Feng Shui Tipps
 
„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit!“


Halten Sie Türen und Durchgänge wenn möglich offen und frei von Hindernissen. Denn so kann das Chi frei und ungehindert durch all Ihre Räume fließen. Einzige Ausnahmen sind Badezimmer- und Toilettentüren, die Sie unter allen Umständen geschlossen halten sollten. Denn Toiletten und Abflüsse saugen das Chi wortwörtlich aus Ihrem Lebensraum heraus.

Der wohl wichtigste Bereich in einem Haus oder Wohnung ist die Diele, der Eingang.
Der Eingang übt sehr großen Einfluss auf die Chi Verteilung in der gesamten Wohnung aus. Die Diele dient dem von außen einströmenden Chi zur Beruhigung und zur Einstimmung auf die Wohnung, bevor es in alle Räume verteilt wird.
Die Diele hat die Funktion, Sie von der hektischen Außenwelt in Ihre ruhige Privatwelt zu geleiten.
Die Diele wird im Chinesischen auch „Ming tang“ = Perle = leuchtende Halle, genannt.

Meine Tipps für die Gestaltung der Diele:
•	geschlossene Stauräume (Schränke) wählen
•	helle, warme Beleuchtung
•	attraktive, schöne Wandbilder oder andere Wand-Deko
•	ausreichend grüne Zimmerpflanzen oder frische Schnittblumen
•	dezenten Raumduft verwenden
•	offene Ablageflächen vermeiden
•	den Raum stärker nach ästhetischen als nach praktischen Gesichtspunkten einrichten


>> Der Weg ist das Ziel.<<
(Konfuzius)
zurück zur HauptseiteFeng_Shui_Tipps.htmlshapeimage_3_link_0